driften – Flucht und Migration

Begleitheft zur DVD (mit Margit Schild)

Vierzehn Menschen erzählen von ihren Flucht- oder Migrations-Schicksalen und initiieren einen Prozess des ästhetischen Dialogs: Eine zu zweit erstellte „Raumzeichnung“ wird von einem Teilnehmer-paar zum nächsten weitergegeben. 

Dabei nehmen sie Bezug auf das vorangegangene Ergebnis und verändern es, je nach eigener Auffassung und Herangehensweise. Die Raumzeichnungen entstehen mit Hilfe von schwarzem und weißem Tape. Damit werden spontan und ohne Vorbereitung auf einer Probebühne imaginäre Szenen kreiert. Der Film entwickelt sich entlang dieser ständig wechselnden Szenen und erzählt die Geschichten der Teilnehmer in einer eigenen Bildsprache.

Regie: Margit Schild
Kamera: Jan-Malte Enning

DVD, 2015 (D 175)
48 Min.
zuschaltbare englische Untertitel

– Lehrprogramm gemäß §14JSchG –

Back to Top