Wandernder Ort.

Videoprojekt. Hörstel 2009 | Antje Havemann, Elvira Hufschmid, Margit Schild | Projektstipendium KunstKommunikation, DA-Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel, Münsterland | (www.wandernder-ort.de)

Filmausschnitte „Wandernder Ort“

„Was ist das Münsterland?“ fragen Antje Havemann, Elvira Hufschmid und Margit Schild in ihrem Filmprojekt „Wandernder Ort.“ Die Frage stellen Sie Bewohnerinnen und Bewohnern der Region Steinfurt, die in einem gemeinsamen Kunst-Spiel nach dem Vorbild des Kinderspiels „Stille Post“ ihre ganz eigenen Antworten darauf finden, filmen und weitergeben können. 

Die Spielregeln sind ganz einfach: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fertigen mittels einer ein-fach zu handhabenden Video-Kamera jeweils einminütige Kurzfilme an, die an die nächste Person weitergegeben werden. Die nächste Mitspielerin bzw. der nächste Mitspieler wird gebeten, sich den vorangehenden Kurzfilm anzuschauen und auf diesen mit einer eigenen Videoaufnah-me zu reagieren. Zum (besseren) Verständnis des vorangehenden Films dürfen bei der Übergabe der Kamera drei Fragen an den oder die Vorgänger/-in gestellt werden. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis 30 – 45 Filmminuten entstanden sind.

Am Ende des Spiels sind mindestens 30 mehr oder weniger offensichtlich zusammenhängende Kurzfilme aus der Region entstanden, die sowohl ihre ganz eigenen persönlichen Geschichten, als auch – zusammengenommen – eine große Geschichte vom Münsterland erzählen.

Back to Top